ODYS Prime Win 10 – 2in1 Tablet/Notebook

Mir wurde das Gerät freundlicherweise von der Firma Axdia zur Verfügung gestellt, um es umfangreich zu testen und wahrheitsgemäß zu bewerten. Das Gerät hat mich sofort neugierig gemacht, weshalb ich mich nach Erhalt des Paketes auch sofort an die Arbeit gemacht habe, das Gerät genauer unter die Lupe zu nehmen.

Beim ODYS Prime Win 10 handelt es sich um ein 2in1 Notebook mit Tablet-Funktion. Als Hauptmerkmal zählt ein 10“ IPS HD Display, ein Intel Atom Quadcore CPU mit 4 Kernen bis zu 1.92 kHz, 32 GB HDD Flachspeicher als HDD, 2 GB Arbeitsspeicher, 2 MP Kameras, Bluetooth 4.0, einen 7.000 mAh starken Akku sowie Windows 10 32bit. WLAN wird mit 2.4 Ghz b/g/n unterstützt. Darüber hinaus bietet das Gerät auch einen Kopfhörer-Ausgang, eine Micro-HDMI sowie Micro-USB Schnittstelle, eine weitere Standard USB Schnittstelle und ein Micro-SD Kartenfach für Karten bis zu 64GB.

Das im Lieferumfang befindliche Netzteil wird über eine eigene Buchse angeschlossen. Das Notebook kam gut verpackt, es war „Apple-typisch“ vom Inhalt aufgebaut. Darin befand sich natürlich als erstes das Notebook selbst, darunter war noch ein kleines Handbuch sowie ein paar Beilagen in Papierform zu finden. Ansonsten befindet sich im Lieferumfang nur noch das Netzteil, ein Datenkabel irgendeiner Art ist nicht beiliegend und muss bei Bedarf separat gekauft werden. Das „Handbuch“ – wenn man es denn so nennen kann – bietet in recht ungewöhnlicher Form das Wichtige zum Gerät und dem Betrieb, wobei das meiste selbsterklärend ist. In Sprachen stehen einem dabei Deutsch und Englisch zur Auswahl.

Das ODYS Prime Win 10 selbst macht sofort einen sehr hochwertigen guten Eindruck. Einzig und alleine ein recht übler Geruch kam mir beim auspacken entgegen, der wohl aufgrund von der Fertigung der leichten Gummi-Beschichtung am Gerät zurückzuführen ist. Diese Beschichtung macht das Notebook recht griffig, es lässt sich damit sehr gut in der Hand halten, darüber hinaus hebt es sich so ziemlich von der breiten Masse ab, ich selbst habe es in dieser Art und Weise auch noch nicht gesehen. Alles scheint sauber und solide verarbeitet, gibt es nix zu meckern. Es finden sich zahlreiche Anschlussmöglichkeiten am Gerät, darüber hinaus unterstützt das Gerät Bluetooth 4.0 und WLAN mit 2.4 Ghz b/g/n Standard. Es gibt insgesamt 2 Kameras, wovon sich eine hinten und eine weitere vorne über dem Bildschirm befindet. An der Rückseite des Bildschirms – welches im Grunde auch das Tablet ist – findet man auch noch den Ein/Aus-Schalter sowie 2 weitere Tasten für die Lautstärke.

Direkt aufgefallen ist mir dann doch das recht hohe Gewicht, welches mit knapp 1.3kg schon ordentlich etwas an Gewicht auf die Waage bringt, sofern man das Gerät als Notebook mit Tastatur verwendet. Im Tablet-Modus wiegt das Gerät gerade mal 762g, was noch in Ordnung ist.

Überrascht hat mich die 2in1 Funktion, die ich mir angesichts des Preises nicht ganz so toll erhofft hätte. Da wurde ich aber schnell vom Gegenteil überzeugt, denn das Ganze macht vor allem beim Wechsel der Tastatur einen sehr guten und vor allem hochwertigen Eindruck. Die Tastatur wird in den Bildschirm eingesteckt und dort von Magneten gehalten – dies auch ziemlich gut. Es wackelt nix, das ist wirklich super verarbeitet.

Die Tastatur ist auch super, sie tippt sich sehr gut und hat natürlich deutsches Layout. Die Tasten haben einen sehr guten Druckpunkt, das Feedback ist perfekt. Einzig und alleine 2 kleine stören mich persönlich: Die „Enter/Return Taste“ geht etwas unter, ich habe versehentlich oft daneben getippt, weil ich es als Vielschreiber einfach anders gewohnt bin. Und dann wären da noch die blauen Aufkleber der FN-Tasten, die ich so wirklich mehr als altbacken finde. Ist natürlich Geschmacksache und vielleicht auch meckern auf hohen Niveau, dennoch möchte ich es anmerken. Ingesamt gesehen aber eine wirklich tolle Tastatur, auf der sich auch mal längere Texte problemlos schreiben lassen. Eine Tastaturbeleuchtung gibt es nicht.

Das Touchpad ist ebenfalls sauber und solide verarbeitet, hier gefiel mir insgesamt auch das Design und die Integration ins Gerät. Passend zur Leerteste, optisch also kein Abweichen – mit genug Platz zum arbeiten. Bei meinem Test hat die Bedienung einwandfrei funktioniert, Bewegungen und Aktionen wurden sauber ausgeführt.

Das Display unterstützt natürlich Touch, bietet eine HD-Auflösung mit 1280×800 Pixel, also etwas mehr als 720p (800p), womit sich durchaus etwas anfangen lässt. Wer FULL HD mit 1080p bevorzugt oder darauf angewiesen ist, wird hier leider enttäuscht, was aber bei solch kleinen Geräten meist der Fall ist, erst Recht in dieser Preisklasse. Aber auch ohne Full-HD löst das Display sehr gut auf, die Schärfe und die Helligkeit stimmt. Auf dem Display befindet sich nach Lieferung eine Schutzfolie sowie zwei kleine Aufkleber rechts und links, die man vorsichtig entfernen sollte. Ich persönlich habe jedoch gleich die gesamte Schutzfolie entfernt, weil ich einfach kein Fan solcher Folien bin.

Nach dem ersten Start des ODYS Prime Win 10 bittet Windows 10 kurz um eine kleine Einrichtung, welche aber recht fix abgeschlossen ist, bevor es dann auch schon losgehen kann. Das Notebook ist im Prinzip fix und fertig eingerichtet und kommt trotz Hersteller-Branding mit keinerlei „Bloatware“, also unnützen Programmen, welche man mühsam entfernen muss. Dank Flash-Speicher – vergleichbar mit einer SSD – bootet das Gerät sehr schnell und auch Programme starten zügig. Insgesamt ein tolles Zusammenspiel zwischen der verbauten Hardware und Windows 10, wenn auch nur mit 32bit. Und dank dem Intel Graphic Chipsatz sind auch Anwendungen wie Netflix, Amazon Video oder YouTube ebenfalls problemlos möglich. Dies wurde bei mir problemlos und vollkommen ruckelfrei abgespielt.

Die Akkulaufzeit zeigte sich von Anfang an vielversprechend, inwiefern sich das auf Dauer ändert kann ich an dieser Stelle natürlich noch nicht beurteilen. Mit niedriger Helligkeitsstufe bei knapp 90% Kapazität waren 9 Std. und 33 Minuten in Aussicht, bei 91% Akku und 100% Helligkeit (Display) waren es hingegen „nur“ 5 Std. und 41 Minuten. Dies sind aber auch keine relevanten Daten, da sich das immer – je nachdem wie intensiv man damit arbeitet – jederzeit ändert. Trotzdem hielt der Kleine recht lange bei mir durch.

Die Lautsprecher sind nicht gerade das Gelbe vom Ei, was mich aber auch ansonsten wirklich stark gewundert hätte. Sie reichen natürlich für ein bisschen Musik oder Videos, Filme oder Serien aus. Wer damit aber ein Festzelt beschallen möchte, wird wohl eher enttäuscht! ;-) Sollte aber klar sein.

FAZIT

Abgesehen von dem Gewicht das ODYS Prime Win 10 ein wirklich kleiner Kampfzwerg, der so ziemlich allen Anforderungen Gerecht wird, die im Alltag so anstehen. Mit der 2in1 Funktion kann er ganz normal als Notebook – und ohne eben etwas mobiler als Tablet genutzt werden. Das ist eine wirklich tolle Sache und funktioniert auch ausgesprochen gut. Das Display sowie die Akkulaufzeit sind gut, der Preis von gerade mal knapp 200.- Euro für die 10 Zoll Variante empfinde ich da als passend!

Preis/Leistung absolut top! Klare Kaufempfehlung!

Ein Gedanke zu „ODYS Prime Win 10 – 2in1 Tablet/Notebook“

Hinterlasse einen Kommentar zu Nick Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>