So geht’s: Aus 2 mach 1 – Die (magnetische) Handy-Halterung für den AUDI A3

Seitdem ich meinen AUDI A3 habe, war ich auf der Suche nach einer guten Handy-Halterung für mein Handy. Alles, was es derzeit so auf dem Markt gibt hat mich nicht zu 100% überzeugt – also habe ich mir aus 2 verschiedenen Lösungen die eierlegende Wollmilchsau gebastelt.

Im neuen AUDI A3 wollte mir keine Lösung so wirklich zusagen. Ein Saugnapf an der Scheibe kam für mich keinesfalls in Frage. Auf dem Amaturenbrett konnte ich auch keine montieren, ohne diese zu verkleben. Und auch an der Mittelkonsole fand sich schlecht Platz dafür. Und ganz ehrlich, die serienmäßige Halterung von AUDI gefiel mir ebenfalls ganz und gar nicht.

Ich fand dann aber irgendwann die perfekte Lösung…

Nach langer Suche entdeckte ich auf Amazon zuerst die magnetische Halterung von Automobio. Diese gut durchdachte – und universell einsetzbare – Halterung wird einfach an eine der Lüftungsdüse gesteckt und hält dort auch wirklich gut.

Magnetische Handy Halterung für Audi A3

Keine Angst wegen dem Magnet, dem Handy passiert dabei gar nichts. Die Erfindung ist toll – und die Halterung an sich wirklich genial. Aber was mich dann doch auf Dauer irgendwie störte war die Tatsache, dass eine komplette Lösungsdüse durch die Halterung verdeckt war. Aufgrund des Schiebers der Düse saß die Halterung auch nie wirklich perfekt, aber ich konnte vorerst damit leben.

Bis dahin als Handy-Halterung eigentlich eine super Lösung, vor allem da sie universell für alle Handys einsetzbar ist, auch für mein iPhone 6. Das ganze funktioniert so: Die Halterung wird wie schon geschrieben an der Lüftungsdüse befestigt, eine weitere Metallplatte legt man – sofern das Handy selbst nicht aus Metall besteht – einfach zwischen Handy und Schutzhülle.

71alPmSKOzL._SL1500_

Soweit so gut. Wer das nun noch etwas besser lösen möchte, aber wie ich nicht auf die magnetische Halterung verzichten möchte, der benötigt noch eine Halterung der Firma Brodit. Die Halterung von Brodit erlaubt die Befestigung einer Handy-Halterung an den Kniedreiecken, genauer gesagt rechts vom Schaltknauf. Somit wäre die Lüftungsdüse frei und nicht mehr unnötig verdeckt. Da Brodit aber aktuell (12/2015) noch immer keine magnetische, sondern nur klassische 0815-Lösungen bietet, kam mir die Idee, beide Halterungen zu kombinieren.


Die Lösung aus beidem:
Die eierlegende Wollmilchsau

Ich habe es geschafft beide Halterung zu einer zu kombinieren. Ich habe mir dazu einfach die Halterung von Brodit durch die Magnetvorrichtung der anderen erweitert. Als kleines Experiment, welches mir wohl gelungen ist.

IMG_4414

Halterung ohne Handy, so sieht’s am Ende aus.

IMG_4417

Halterung mit Handy, mit viel Platz zum schalten (5./6. Gang)


Was benötigt wird:

  • Automobio Universal KFZ Lüftungsschlitz-Halterung
    http://amzn.to/296pAkV | ca. € 10,99
  • Brodit ProClip Audi A3 ab Bj. 03
    http://amzn.to/296pSIq | ca. € 24,00
  • Werkzeug (Zange, Messer, Schraubendreher)
  • Reinigungsbenzin (oder ähnliches)
  • Haftbarer Sekundenkleber (oder ähnliches)
  • Edding bzw. Textilmarker (schwarz)
  • Fön (zum schneller trocknen)

Es ist wirklich super einfach…


Aus 2 mach 1: Zusammenbau der Halterungen

IMG_4397

1. Zuerst einmal zerlegen wir die komplette Halterung von Automobio. Wir brauchen darauß nur die obere Kappe, die sich darin befindlichen Magnete sowie die kleine Metallplatte, auf welcher die Magnete sitzen. Die Kappe lässt sich vorsichtig abziehen, dazu einfach mit einem kleinen Schraubendreher oder Messer in den Schlitz und ab damit. Darin befinden sich 4 kleine Magnete, in etwa der Größe von einer Knopfzelle Batterie.

IMG_4401

2. Als nächstes die Füße abbrechen, geht recht einfach mit einer kleinen Zange. Darunter finden wir dann eine Schraube, die die hintere Metallplatte hält. Diese, wie sollte es auch anders zu erwarten sein, aufschrauben, damit die hintere Metallplatte gelöst ist.

IMG_4404

3. Die 4 Magnete nun wieder auf die Metallplatte legen. Ist etwas fummelig, da die Magnete ganz schön Kraft haben und sich gegenseitig anziehen, erfordert also etwas Geduld. Anschließend die fertig bestückte Metallplatte wieder zurück in die Gummikappe, bis es richtig passt und alle Magnete an der richtigen Stelle sind.

IMG_4405

4. Anschließend die Unterseite, wie hier auf dem Foto zu sehen, gut mit Reinigungsbenzin säubern, damit alles fettfrei wird und der Kleber besser hält.

IMG_4406

5. Nun die Halterung von Brodit zuerst einmal von dem hässlichen Label befreien, welches auf der Seite zum Glück nur aufgeklebt ist. Geht gut mit einem Messer, dabei aber gut aufpassen, dass man nicht abrutscht und sich eine Schramme in die Halterung haut. Anschließend noch die Oberseite, wo unsere Magnethalterung aufgeklebt wird, ebenfalls mit Reinigungsbenzin ordentlich säubern.

IMG_4410

6. Als letztens auf die Magnethalterung (also die Gummikappe mit eingelegter Metallplatte inkl. den 4 kleinen Magneten) Sekundenkleber am Rand entlang auftragen und mittig platzieren. So wie auf dem Foto zu sehen, mit der längeren Halterung auf der linken Seite.

7. Anschließend die obere Platte komplett (um die runde Halterung herum) schwarz lackieren. Dazu reicht ein handelsüblicher Edding wie auf dem Foto zu sehen. Damit minimiert man den Kontrast des vorhandenen Farbunterschiedes – und man sieht die eventuell vorhandenen Klebespuren des Sekundenklebers nicht mehr. Außerdem besitzt die obere Platte der Brodit-Halterung ein paar klitzekleine Löcher, die so noch etwas mehr touchiert werden.

8. Gut trocknen lassen! So 30-60 Min. draußen an der frischen Luft.


Montage im Auto

Die fertige Halterung besitzt an der Innenseite 3 kleine Klebestreifen, die mit einer blauen Folie bedeckt sind. Diese entfernen und anschließend am rechten Kniedreieck befestigen. Ist eigentlich selbsterklärend, eine Anleitung von Brodit liegt aber auch noch bei, falls man Hilfe braucht.

Fertig! Sitzt perfekt und hält bombenfest.
Hier noch ein paar Fotos, wie’s fertig aussieht…

IMG_4413

IMG_4416

IMG_4421

IMG_4419


Besonders anzumerken ist noch, dass es – zumindest bei mir mit dem iPhone 6 – keinerlei Probleme beim schalten (5./6. Gang) gibt, es ist mehr als ausreichend Platz. Auch der Beifahrer sollte genug Platz für die Beine haben und sich nicht sonderlich daran stören.

Vorteile dieser 2-in-1 Halterung:

  • Universell für jedes gängige Handy/Smartphone einsetzbar
  • Verdeckt keine Lüftungsdüse
  • Magnetische Halterung
  • Sitzt 100% perfekt und bombenfest
  • Stört keinerlei Funktion, wie z.B. den Schaltvorgang
  • Handy lässt sich darauf beliebig ausrichten
  • Superleicht, das Handy auf- und abzunehmen

Ein Nachteil ist wohl, dass man das Ganze selbst zusammen basteln muss, was aber wirklich nicht schwer ist. Angesichts des Preises der beiden Halterungen von gerade mal knapp € 38,00 finde ich dies eine sehr gute und preisgerechte Lösung.

Ach ja, über diesen Weg wäre übrigens auch der Betrieb mit dem AMI problemlos möglich. Man bräuchte nur die Verlängerung von AMI aus dem Handschuhfach bis zur Halterung. Aber das jedem selbst überlassen.

Viel Spass damit!

4 Gedanken zu „So geht’s: Aus 2 mach 1 – Die (magnetische) Handy-Halterung für den AUDI A3“

  1. Guten Tag, ich wollte mich für Ihre unkomplizierte Lösung bedanken. Ich fahre einen Polo 6R und habe nach einer schönen Lösung für mein Fahrzeug gesucht. Da ich ein IPhone 6s+ besitze, kam eine Halterung für die Scheibe nicht in Frage (das Telefon ist einfach zu groß dafür). Die Lüftungsschlitze sollten auch frei sein. Also habe ich mir eine Halterung von Brodit besorgt die in den Spalt des Radios und des Handschuhfach geklippt wird. (https://www.amazon.de/dp/B002S92T6E/ref=pe_386171_144202391_TE_dp_1)
    Danach habe ich Ihre Anleitung befolgt und das Ergebnis ist einfach Klasse. Dankeschön dafür. Eventuell möchten sie ihre Anleitung um ein weiteres Fahrzeugmodell erweitern. Hier das Ergebnis: http://img4web.com/view/WASYTS

    Mit freundlich Grüßen
    Marcel Bube

    1. Hey Marcel. Prima, das freut mich. Ich belass das mal als Kommentar so stehen, vielleicht hilft es ja jemandem weiter. Natürlich könnte man das so für allerlei Fahrzeuge umbauen! :) LG

  2. Hallo,
    erstmal vielen Dank für die tolle Idee.
    Aber es geht noch viel einfacher:
    Mit einem Schraubenzieher die kleine Schraube zwischen den Haltern rausschrauben und dann wie beschrieben die Kappe entfernen!

    Fertig :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>