Elgato Eve Energy – Der Einstieg ins Thema „Smart Home“

Bequem per Sprache das Licht oder andere elektronische Haushaltsgeräte ein- oder schalten war vor 10 Jahren noch pure Zukunftsvision. Heute aber gibt es bereits zahlreiche Möglichkeiten, die schon günstig zu haben sind. Ein Grund für mich in das Thema „Smart Home“ einzusteigen – und nach und nach meine gesamte Wohnung damit auszustatten. Warum? Weil es verdammt praktisch ist.

Die Firma Elgato bietet dafür eine günstige Lösung, darüber hinaus auch die volle Unterstützung für Apple HomeKit und Siri – für mich das Hauptargument, wieso ich mich gerade für Elgato Eve Energy entschieden habe.

Am Abend auf dem Sofa liegen und mit Siri das Licht einschalten oder morgens nach dem Aufwachen via Sprachbefehl die Kaffeemaschine starten – nur zwei Beispiele was damit möglich ist – und seitdem mein Alltag bequem erleichtert. Gerade in einer Mietwohnung hat man mit Elgato Eve Energy die Möglichkeit, beliebige Elektrogeräte ein- oder auszuschalten. Und dies auch ziemlich umfangreich, vom einfachen Knopf am Stecker selbst, über die App „Eve“ oder Apple HomeKit: Automatisierte Programme und Timer bis hin zu Sprachbefehlen via Siri sind gar kein Problem.

„Hey Siri, schalte das Licht im Wohnzimmer ein.“
„Hey Siri, schalte im Schlafzimmer den TV aus.“

Dank der individuellen Einrichtung ist es möglich, mehrere Geräte in unterschiedlichen Räumen einzurichten, um somit auch bei Sprachbefehlen darunter zu unterscheiden, was sehr praktisch und absolut durchdacht ist. Anfangs stellte sich mir die Frage, wie Siri wohl von allen Geräten unterscheidet und woher sie wissen will, welches Gerät ich denn nun genau meine. All das und viel mehr bieten zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten der App „Eve“, welche auch zu 100% von Apple HomeKit unterstützt werden. Möchte man beispielsweise mehrere Lampen und Leuchten im Wohnzimmer steuern, so kann man jeder Lampe einen individuellen Namen vergeben, auf welchen Siri dann reagiert.

Zum Beispiel:

„Hey Siri, schalte die große Leuchte im Wohnzimmer ein.“
„Hey Siri, schalte die kleine Leuchte im Wohnzimmer ein.“

Darüber hinaus hat man dank Eve Energy auch jederzeit die volle Kontrolle über den Energieverbrauch. Jeder damit betriebene Verbraucher wird ganz automatisch überwacht und zeigt Verbrauch sowie auch die Stromkosten umfangreich an. Was meine Wohnzimmerleuchte in dieser Woche verbraucht hat und welche Kosten damit entstanden sind sieht man beispielsweise mit nur einem Klick. Für’s gesamte Jahr gesehen erhält man also hier auch eine Übersicht, welche „Stromfresser“ eventuell noch vorhanden sind – und wo man Kosten einspart.

Die Konnektivität geschieht vollkommen über Bluetooth und reicht bei mir problemlos in der ganzen Wohnung, welche 3 ZKB und ca. 110 m² hat. Möchte man Geräte auch von unterwegs aus steuern benötigt man als „Basis“ zusätzlich zum iPhone oder iPad ein Apple TV. Es übernimmt dann die Steuerung aller Eve-Geräte im Haushalt, ohne dass man sich selbst zuhause befinden muss. Ob man das braucht, muss am Ende jeder für sich selbst entscheiden – die Möglichkeit ist jedenfalls gegeben und kann bei Bedarf genutzt werden.

Aber es lassen sich auch problemlos beliebige Programmabläufe und Timer einrichten, die sehr zuverlässig und absolut genau funktionieren. Wie viele individuelle Möglichkeiten das alles hat muss ich wohl nicht erklären.

Auch die Einrichtung der einzelnen Steckdose ist kinderleicht und bedarf keiner besonderen Fachkenntnisse. Jede Steckdose hat einen bestimmten Code, welcher ganz einfach mit der App „Eve“ gescannt wird und sich im Anschluss komplett von selbst einrichtet. Anschließend vergibt man dem jeweiligen Stecker einen beliebigen Raum und den gewünschten Namen, den man unter anderem bei Siri zwecks Sprachsteuerung verwendet – das war’s dann auch schon.

Die Stecker selbst sind sauber und solide verarbeitet, optisch neutral in Weiß und von der Bauform her auch auf das absolute Minimum beschränkt. Somit lässt sie sich beliebig zwischen Steckdose und Endgerät stecken und fällt dabei auch nicht einmal groß auf. Eine kleine grüne LED Leuchte signalisiert, wann die Steckdose eingeschaltet ist – was aber auch in dunklen Umgebungen wie Wohn- oder Schlafzimmer keineswegs störend ist.

Am Stecker selbst gibt es auch noch einen manuellen Schalter, welcher die Steckdose im Bedarfsfall manuell ein- oder ausschaltet. Der Zustand wird natürlich mit der App synchronisiert, sodass immer der korrekte Status angezeigt wird.

Eve Energy eignet sich ebenfalls problemlos für ganze Steckdosenleisten, wodurch gleich mehrere Verbraucher ein- oder ausgeschaltet werden können. Sehr praktisch im Wohnzimmer für den TV und weitere Geräte wie Receiver, DVD Player oder Heimkino-Anlage in einer Mehrfachsteckdosenleiste.

Eve Energy unterstützt maximal 2.500 Watt mit insgesamt 11A, alles was darüber hinaus geht sollte man nicht anschließen. Erwähnenswert wäre da auch noch der völlig geräuschlose Betrieb. Kein Brummen, kein pfiepen oder andere Störgeräusche. Lediglich das Ein- und Ausschalten hört man kurz, wenn das verbaute Relais umschaltet. Die Verbindung zu Eve Energy geht recht fix.

Natürlich benötigt die jeweilige Verbindung immer etwas Zeit, da immerhin eine Verbindung mit Bluetooth hergestellt werden muss. Über Apple TV habe ich das Gefühl, geht’s auch etwas schneller. Aber wie auch immer: Sprachbefehle von Siri werden recht fix ausgeführt, das ist anhand der Bequemlichkeit wirklich in Ordnung.

Und das Beste: Eve Energy lässt sich durch weitere Geräte erweitern:
„Eve Thermo“, „Eve Weather“, „Eve Room“ sowie „Eve Door“ – Tolle Sache!

FAZIT

Angesichts des Preises von derzeit knapp 45.- Euro pro Steckdose, dem absolut zuverlässigen Betrieb und dem ganzen Umfang an Funktionen (insbesondere Apple HomeKit und Siri) empfinde ich Eve Energy als perfekte Lösung. Egal ob iPhone, iPad, Macbook oder Apple TV – die Steuerung via Sprache ist einfach unglaublich praktisch! Ein Hoch auf Siri. Es muss nicht Apple sein, es gibt auch diverse andere Hersteller, welche ähnliche Produkte bieten. In meinem Fall aber lag die Voraussetzung der Unterstützung zwecks HomeKit und Siri bei Apple, weshalb ich es auch unter diesen Umständen bewerte und meine persönliche Erfahrung mit euch teilen möchte.

Wer also so oder so bereits zur Apple-Fraktion gehört und im besten Fall auch bereits ein Apple TV sein Eigen nennt, findet mit Elgato Eve Energy garantiert die derzeit beste Lösung und den perfekten Einstieg ins Thema „Smart Home“ – Gefällt mir sehr!

Preis/Leistung absolut top! Klare Kaufempfehlung!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>