Angekündigt: Der neue Raspberry Pi Zero

Bald kommt er auch nach Deutschland: Der neue Raspberry PI Zero. Was drin steckt und ob er eine Alternative für KODI im Vergleich zum aktuellen Raspberry PI ist, verrate ich euch hier.

Raspberry PI Zero

Ganz ohne wirkliche Vorankündigung und aus dem Nichts tauchte – wie auch schon beim PI 2 – der neue PI Zero auf. Derzeit warten wohl viele darauf, ihn endlich bestellen zu können, dazu zähle ich mich selbst. Leider gibt es aktuell nur auf eBay die Möglichkeit, jedoch zu völlig realitätsfernen Preisen. (+/- € 40,-) Ich warte daher geduldig, wann endlich die Lieferung bei watterott eintrifft.

Folgende Features bietet der neue PI Zero:

  • Broadcom BCM2835 CPU – 1GHz ARM11
  • 512MB RAM
  • micro-SD Kartensockel
  • mini-HDMI (1080p60 video output)
  • 2x micro-USB Buchsen für Daten und Strom
  • 40-pin GPIO Anschluss (kompatibel mit Modell A+/B+/2B)
  • Größe: 65mm x 30mm x 5mm

Der Raspberry Pi Zero ist nur noch halb so groß wie das Modell A+, aber mit 40% mehr Rechenleistung. Was mich persönlich natürlich am meisten interessiert, ob der neue PI Zero sich auch für KODI im Einsatz als Media-Center eignet.

KODI sollte problemlos laufen, wenn auch nicht ganz so flüssig wie mit dem aktuellen PI 2. KODI lief auf dem PI A+ problemlos, wenn auch etwas träge. Der neue PI Zero hat jedoch 40% mehr CPU Leistung und sollte daher für ordentlich mehr Rechenleistung sorgen. Ansich wäre der PI Zero noch interessanter für’s Wohnzimmer zwecks Media-Center. Denn er verbraucht nochmals viel weniger Strom.

Sollte KODI wirklich angenehm und flüssig darauf laufen, wie es hier bei einem Video auf Youtube bereits gezeigt wird, wäre das wirklich prima. Ich freue mich jetzt schon darauf damit zu spielen.

Bei watterott kostet er voraussichtlich € 14,88 und wird inkl. Zubehör wie USB Adapterkabel (microUSB auf USB-A Buchse) sowie HDMI Adapter geliefert. Der Händler watterott gibt ebenfalls an, dass pro Bestellung  derzeit nur ein Raspberry Pi Zero möglich sei, da die Anzahl stark begrenzt ist.

6 Gedanken zu „Angekündigt: Der neue Raspberry Pi Zero“

  1. Ich habe heute auf meinem Pi Zero Openelec installiert , sieht
    auf dem ersten blick ordentlich aus . Muss aber erstmal weiter
    testen . Werde auch mal OSMC probieren .

    1. Glückwunsch! :o) Ich habe schon paar tolle Videos gesehen und würde gerne selbst endlich richtig loslegen, leider hatte ich noch keine Chance, den Zero zu erwerben und muss mich noch in Geduld üben. Wo hast Du Deinen denn her?

      1. Hatte Glück und konnte ein bei Pimoroni.com erwerben. Bei 3 Händlern habe ich mich registriert für eine Benachrichtigung bei Verfügbarkeit , habe eine Email bekommen und innerhalb Minuten war es wieder ausverkauft. Werde mir ganz sicher noch einen kaufen . Ich habe mir um die Wartezeit zu überbrücken ein Gehäuse aus Aluminium http://up.picr.de/24089044ed.jpg
        angefertigt.

        1. Da hattest Du wohl wirklich Glück, meine Versuche waren leider nicht so erfolgreich. Aufgrund vieler Leute die den PI für knapp 15 Euro kauften und nun auf eBay für mehr als das doppelte verkaufen waren die meisten Shops ruck zuck ausverkauft. Naja, die 2-3 Wochen schaffe ich auch noch, dann hole ich alles nach. Gehäuse sieht gut aus! :o)

          1. Danke für den Hinweis Dirk :) Aber ich warte wohl ab, bis sie wieder bei Watterott lieferbar sind. Im Moment fehlt mir sowieso die Zeit das intensiver zu testen, also übe ich mich noch in Geduld.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>