Da klaut doch tatsächlich einer meine Texte – Ohne Worte!

Wie ich heute feststellen musste, wurden bestimmte Rezensionen auf Amazon, welche ich verfasst habe, einfach mal eben so kopiert und als eigene ausgegeben.
Geht’s noch dreister? Ohne Worte.

Heute wurde ich auf eine kleine Sache aufmerksam gemacht. Jeder meiner Leser, welche von Anfang an auf meinem Blog dabei sind – vor allem im Bezug auf den Raspberry PI – sollte meine damalige Rezension vom Raspberry PI 2 kennen. Jetzt dachte sich einer, nach dem Erscheinen vom neuen Modell Raspberry PI 3, er kopiert sich einfach mal meinen damaligen Text und gibt ihn als seinen eigenen aus. Dazu fehlen mir echt die Worte – und ich frage mich, geht’s eigentlich noch dreister?!

Eigentlich liegt hier schon alles bereit, mein Artikel für den Blog sowie die Rezension bei Amazon sollte diese Woche folgen. Ich habe gerade das Wochenende damit verbracht, die damaligen Inhalte zu überarbeiten und alles auf einen aktuellen Stand zu bringen. Fakt ist nämlich, dass vieles wie damals von mir beschrieben, heute gar nicht mehr so ist. Desweiteren habe ich den Raspberry PI 2 mit dem neuen Raspberry PI 3 verglichen, vor allem in Sachen Performance, Stabilität und Stromverbrauch. Das alles nahm etwas mehr Zeit in Anspruch, wieso ich mit der Veröffentlichung etwas im Verzug bin.

Dass es nun aber wirklich jemand schafft, meine damalige Rezension zu kopieren und minimal anzupassen, das kann ich echt nicht glauben. Zumal der Jenige wohl keinerlei Ahnung von der Materie hat. Das sieht man daran, dass er kaum auf Anliegen fragender User antwortet – oder Antworten gibt, die nicht stimmen. Schade, dass genau solche Leute das System stören und teilweise kaputt machen.

Ich opfere so viel Freizeit mit dem Thema. Ich gebe mir viel Mühe, Bewertungen wahrheitsgemäß und so umfangreich wie mir nur möglich zu verfassen, nachdem ich die Produkte auch wirklich getestet habe. Es gibt viele meiner Sorte und ich persönlich respektiere jeden, der sich solche Arbeit macht – weil ich nur zu gut weiß, wieviel Arbeit und Aufwand es mit sich bringt.

Demnach finde ich es eine bodenlose Frechheit, was sich solche Leute erlauben. An Dreistigkeit ist das wohl kaum noch zu überbieten. Ihr könn’t euch ja mal selbst anschauen und euch ein eigenes Bild davon machen:

Mein Original Blog Beitrag vom 20.02.2015:

http://matthmu.de/raspberry-pi-2-die-perfekte-media-center-loesung/

Original Rezension bei Amazon vom 20.02.2015:

http://www.amazon.de/review/R2GZA8QCCTLSPN/

Kopie des Textes mit minimaler Anpassung, das gleich 2x:

http://www.amazon.de/review/R29CEQNB1YHZ1E/
http://www.amazon.de/review/R370MP49953QNP/

Update: Mittlerweile wurden die Beiträge von Amazon gelöscht…

Für mich ist jedenfalls klar: Meine Arbeit lohnt sich. Wenn ich sehe, wieviel Leute täglich auf meinen Blog kommen und wievielen Leuten ich schon auf Amazon helfen konnte, weis ich, dass ich das Richtige tue. Und wenn jemand sogar meine Texte kopiert, kann ich mich ja eigentlich nur geehrt fühlen. Trotz Allem wünsche ich dem „Verfasser“, dass ihn den Blitz beim scheissen trifft. Der Vorfall wurde natürlich an Amazon gemeldet und man darf gespannt sein was passiert.

#SHITSTORM in 3,2,1!

3 Gedanken zu „Da klaut doch tatsächlich einer meine Texte – Ohne Worte!“

  1. Ich bin erst vor ein paar Tagen auf deinen Blog gestoßen (durch die Amazon Rezension zum Pi2) und warte seither gespannt auf deinen Bericht zum Pi3.
    Ich bin schon seit längerem auf der Suche nach einem System um meine Medien möglichst einfach zu streamen und nach deinen Erfahrungsberichten und deiner Anleitung zum Mediacenter habe ich mir direkt den Pi3 bestellt. Mit „einfach“ mein ich nicht zwingend plug-and-play sondern auch so konfigurierbar wie ich es will und brauche – und dein System liest sich exact so wie ich es mir im Kopf immer vorgestellt habe.
    Nun fehlen mir noch ein paar Utensilien und dann werde ich auch die Tage loslegen und ein wenig experimentieren.

    Wenn ich es richtig deute, wurde die kopierte Rezension mittlerweile gelöscht. Das wäre ja top. Du hast dir für solch ausführliche Rezension auch ein paar Pluspunkte verdient :)
    Gruß

    1. Danke, JRico :) Es folgt demnächst noch so einiges. Heute habe ich es endlich mal geschafft MEINEN Beitrag in der Ursprungsform mal auf den aktuellsten Stand zu bringen. Diesen kannst Du Dir schon mal anschauen: http://matthmu.de/media-center-fuer-den-tv-raspberry-pi-mit-osmc-openelec-kodi/ – Dieser sollte Dir schon mal beim Anfang helfen. Desweitern findest Du links auf meinem Blog einen Guide, welcher Dir alle wichtigsten Links zur Verfügung stellt. Stay tuned! :) LG

  2. Alles längst durchgelesen :)
    Der PI liegt seit gestern bei mir aber amazon lässt sich etwas Zeit mit der Speicherkarte und dem Kartenleser bzw. Adapter.
    Ich komm aber sicher nochmal auf dich zurück, langfristig will ich mir nämlich ebenfalls einen nas Speicher einrichten. Vorerst zur Konfiguration etc werd ichs mal mit ner externen probieren bis ich die basics drauf habe.
    Bisher waren deine Beiträge sehr interessant, bin gespannt was noch so für Fragen auftauchen wenn ich rumbastel.
    Gruß

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>