So geht’s: Amazon Fire TV Stick Fernbedienung mit Kodi (openELEC) verwenden

In diesem Beitrag zeige ich euch wie man es schafft, die Fernbedienung des Amazon Fire TV Stick’s unter openELEC/KODI einzurichten und kompromisslos zu nutzen. Meiner Meinung nach die beste Möglichkeit, sein Media Center via Fernbedienung zu steuern.

Wer bei seinem TV oder Monitor keine Möglichkeit, den Raspberry PI als Media Center via CEC zu steuern, braucht früher oder später eine geeignete Fernbedienung. Die Fernbedienung des Amazon Fire TV Stick’s eignet sich bestens dafür und ich hatte hier bereits darüber geschrieben, wie einfach diese in OSMC einzurichten ist. Jetzt gibt’s auch endlich die Möglichkeit, die Fernbedienung unter openELEC einzurichten und kompromisslos zu nutzen.

aftv-remote-fernbedienung

Wie einfach es ist und wie ihr es letztendlich schafft, die Fernbedienung unter openELEC/KODI einzurichten, zeige ich euch hier. Einzige Voraussetzung ist natürlich der Besitz der Fernbedienung und die Unterstützung von Bluetooth.

Was, wie hier bereits von mir beschrieben, unter OSMC sofort funktioniert, will unter openELEC noch nicht so ganz von alleine klappen. Deswegen habe ich mich mal auf die Suche nach einer Lösung gemacht – und wurde endlich fündig. Damit ist es nun auch möglich, die Fernbedienung unter openELEC zu benutzen – wenn auch aktuell noch immer mit einem kleinen Nachteil der ganzen Geschichte.

Alles was wir vorab für den Betrieb am Raspberry PI benötigen, ist natürlich die Voraussetzung von Bluetooth. Entweder einen eigenen USB-Adapter für den Raspberry PI 2 – oder das bereits vorhandene Modul auf dem aktuellen Raspberry PI 3.

So richtet ihr die Amazon Fire TV Stick Fernbedienung unter openELEC/KODI ein:

Zuerst einmal die Fernbedienung zum Test mit dem Raspberry PI verbinden. Dazu die Systemeinstellungen von openELEC öffnen und unter dem Punkt „Bluetooth“ nach Geräten suchen. Ist der Punkt „Bluetooth“ erst gar nicht links im Menü auffindbar, ist der USB-Adapter ggfs. veraltet und wird nicht erkannt. Einige Leute haben mir berichtet, dass es mit älteren Adapter nicht funktioniert, mit einem neuen allerdings schon. Dieser USB-Adapter von CSL sollte auf jeden Fall funktionieren, diesen habe ich unter anderem selbst in Gebrauch.

Damit der Raspberry PI die Fernbedienung erkennt, drückt ihr 5-10 Sekunden lang die Home-Taste auf der Fernbedienung – spätestens dann sollte sie bei der Gerätesuche angezeigt werden. Jetzt verbinden wir die Fernbedienung zum Test und werden feststellen, dass egal welche Taste wir drücken, es noch nicht funktioniert. Grund dafür ist die fehlende „Keymap“, welche openELEC leider nicht an Board hat – diese müssen wir selbst erstellen. Wir erstellen also eine Keymap und binden diese auch in den Autostart mit ein, sodass sie beim Starten von KODI immer gleich mitgeladen wird. Hört sich komplizierter an, als es eigentlich ist.

Alles was wir dazu brauchen ist Putty.
Putty starten und sich mit dem Raspberry PI verbinden.
Username: root
Passwort: openelec

Zuerst einmal wird die eventlircd.d kopiert:

cp -r /etc/eventlircd.d/ /storage/.config/eventlircd.d

Dann wird eine Keymap für die AFTV Fernbedienung erstellt:

cat << EOF >> /storage/.config/eventlircd.d/aftvsremote.evmap
KEY_KPENTER      = KEY_OK
KEY_UP           = KEY_UP
KEY_LEFT         = KEY_LEFT
KEY_RIGHT        = KEY_RIGHT
KEY_DOWN         = KEY_DOWN
KEY_MENU         = KEY_EPG
KEY_BACK         = KEY_EXIT
KEY_PLAYPAUSE    = KEY_PLAY
KEY_REWIND       = KEY_REWIND
KEY_HOMEPAGE     = KEY_MEDIA
KEY_FASTFORWARD  = KEY_FASTFORWARD
EOF

Jetzt binden wir diese Keymap in den Autostart mit ein:

echo "mount --bind /storage/.config/eventlircd.d/ /etc/eventlircd.d/" >> /storage/.config/autostart.sh

Und zuletzt vergeben wir noch eine Regel der Verwaltung (udev):

cat << EOF >> /storage/.config/udev.rules.d/99-eventlircd.rules
SUBSYSTEMS=="bluetooth", GOTO="begin-bluetooth"
GOTO="end-bluetooth"
LABEL="begin-bluetooth"

ATTRS{name}=="Amazon Fire TV Remote", \\
  ENV{eventlircd_enable}="true", \\
  ENV{eventlircd_evmap}="aftvsremote.evmap"

LABEL="end-bluetooth"
EOF

Jetzt noch schnell via Putty den Raspberry PI neustarten:

reboot

Fertig! Putty schließen und warten, bis KODI neu gestartet wurde.

Nach dem Neustart erneut die Systemeinstellungen von openELEC öffnen und unter dem Punkt „Bluetooth“ nach Geräten suchen, falls er die Fernbedienung nicht schon automatisch anzeigt. Klick auf Verbinden & Vertrauen, fertig. Die Fernbedienung sollte nun eindwandfrei funktionieren.

Viel Spass damit! :-)

Wie auch schon ganz am Anfang, gibt es unter openELEC einen kleinen Nachteil: Nach jedem Neustart muss die Fernbedienung erneut verbunden bzw. „gepairt“ werden – wohingegen es zB. bei OSMC immer, also auch nach einem Neustart, funktioniert. Ich selbst konnte bislang noch keine Lösung dafür finden, auch diverse „Hacks“ via Autostart-Connect habe ich nicht zum laufen gebracht.

Wieso es unter openELEC bislang noch immer nicht möglich ist, dass die Geräte nach einem Neustart automatisch wieder verbunden werden, ist mir ein Rätsel. Zumal es auch bei Tastaturen oder anderer Hardware das selbe ist. Auf Dauer kann das wirklich nerven, die Geräte immer und immer wieder neu verbinden zu müssen…

Anleitung für OSMC gibt’s hier

4 Gedanken zu „So geht’s: Amazon Fire TV Stick Fernbedienung mit Kodi (openELEC) verwenden“

  1. Hey, danke für den tollen Beitrag. Hat super funktioniert!
    Eine Frage hätte ich noch, wie kann man ändern, dass die „hoch“ und „runter“ Tasten im Mediaplayer die Laustärke regulieren?
    Gruß

    1. Hey. Dafür müsstest Du die „Keybindings“ ändern, also die Tastenbelegung generell. Wie das aber genau geht, kann ich Dir nicht sagen, I’m sorry. Ich weis zwar dass es geht, aber hab’s selbst noch nie gemacht bzw. machen müssen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>